Dieser Beitrag wurde am 21. Mai 2021 von Niklas Fandrich aktualisiert.

Freitag, 21. Mai 2021

Vor circa einem Monat habe ich auf ein Video von SemperVideo hingewiesen. Darin geht es um die Klage gegen Facebook, durchgeführt von der irischen Datenschutzbehörde. Jetzt hat auch Christian Solmecke vom beliebten YouTube-Kanal Kanzlei WBS nachgezogen.

Im Video geht der Kölner Medienrechtsanwalt darauf ein, welche Ansprüche betroffene Nutzer haben. „Ein paar hundert Euro dürften da meiner Meinung nach drin sein.“, so Solmecke. Mehr Details dazu im erwähnten Video.

Wer prüfen möchte, ob er von dem Datenleck betroffen ist, kann dies nun auch auf der Kanzlei-Website von WBS tun. Anders als auf der Website haveibeenpwned.com muss auf der Kanzlei-Website der Facebook-Profil-Link eingetragen werden.


Freitag, 23. April 2021

Der bekannte YouTube-Kanal SemperVideo hat heute ein interessantes Video mit dem reißerischen Titel Verklagen Sie Facebook veröffentlicht. Bei Facebook gab es ein Datenleck, das zieht jetzt eine Klage nach sich.

Worum geht’s?

Facebook steht eine Klage von der irischen Datenschutzbehörde ins Haus. Der Grund ist ein Datenleck, bei dem laut SemperVideo über 500 Mio. persönliche Informationen aus Nutzerprofilen abgegriffen wurde. Das ist an sich natürlich ein Skandal, aber auch leider nichts Neues. Wozu also dann klagen?

 

 

Anscheinend hat der Konzern mit dem erneuten Datenleck irgendeine Grenze überschritten – jedenfalls wenn es nach der irischen Datenschutzbehörde geht.

Eine kurze Recherche im Anschluss ergab, dass die Meldung schon seit ein paar Tagen im Netz kursiert.

Beteiligen und auf Veränderung hoffen

Jeder kann wie im Video gezeigt prüfen, ob er von dem Datenleck betroffen ist. Auf der Website haveibeenpwned.com kann jeder die eigene Nummer abfragen. Dazu einfach Nummer eintragen und auf pwned? klicken.

Kurzes Fazit: Ich bin betroffen.

Und habe auf der Website der irischen Datenschutzbehörde meine Daten hinterlassen, um mich in die Klage einzuklinken. Das kann übrigens jeder machen, der feststellt, dass er auf haveibeenpwned.com gelistet ist.

Bei Interesse veröffentliche ich hier gerne Updates dazu.

Facebook Klage: Irische Datenschutzbehörde